Mechatronikstandort

Eine oberösterreichische Kernkompetenz - und auch ein Kernanliegen der oö. Wirtschaft - ist die Mechatronik. Mehrere hundert Unternehmen aus Industrie und Gewerbe sowie den entsprechenden Forschungs-, Entwicklungs-, Aus- und Weiterbildungseinrichtungen in Oberösterreich beschäftigen sich mit diesem Bereich. Heute gilt in vielen Bereichen: Moderner Maschinenbau = Mechatronik. Denn: Ohne diese Verbindung zwischen Mechanik, Elektronik und Informationstechnologie geht in der Wirtschaft praktisch nichts mehr.

Wirtschaftsstandort Oberösterreich

Rund ein Viertel der Industrieproduktion und der Exporte Österreichs kommen aus Oberösterreich. OÖ ist damit die Nr. 1 unter den neun österreichischen Bundesländern. Österreichs führende Industrieregion ist durch eine sehr starke Dynamik und wirtschaftliche Stabilität gekennzeichnet. Starkes Beschäftigungswachstum und niedrige Arbeitslosigkeit sind das Ergebnis der Wettbewerbsstärke der Region und ihrer Unternehmen. Viele dieser Unternehmen haben sich auf Marktnischen konzentriert und zählen in diesen bezüglich des Marktanteils und der Technologie zu den führenden Unternehmen Europas.

 

Sechs Argumente für den Mechatronik Standort Oberösterreich

 

Faktor Mensch: Der Standort Oberösterreich verfügt über hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das zeigt sich in der Innovationsstärke, dem Know-how und der Wirtschaftskraft der Unternehmen und macht sie international erfolgreich. Viele der heimischen Unternehmen konnten sich so zu Weltmarktführern in Ihrem Segment entwickeln.
Faktor Bildung: Die oberösterreichische Bildungslandschaft ist breit gefächert und bietet an Schulen, Fachhochschulen, Universitäten, und Erwachsenenbildungseinrichtungen ausgezeichnete Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Mechatronik. Das bringt zukunftsträchtige, erfolgreiche Berufschancen für den Nachwuchs und stärkt gleichzeitig die Branche und die Region insgesamt.
Faktor Forschung:
Oberösterreich verfügt über ein in Europa einzigartig dichtes Netzwerk an mechatronikrelevanten außer- und universitären Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen. In enger Zusammenarbeit mit den heimischen Unternehmen arbeiten diese am kontinuierlichen Ausbau der F&E-Exzellenz des Standortes im Bereich der Mechatronik.
Faktor Netzwerk:
Der Mechatronik-Cluster vernetzt mehr als 330 Partnerbetriebe. Mit der koordinierten Zusammenarbeit der einzelnen Unternehmen und F&E Einrichtungen werden die Innovationskraft und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Branche gesteigert und branchenspezifische Interessen optimal gebündelt.
Faktor Chancen:
Der Mechatronikstandort Oberösterreich bildet die gesamte Wertschöpfungskette ab - von der metallbe- und verarbeitenden Industrie, Komponenten- und Apparateherstellern bis hin zu Maschinen- und Anlagenbauern. In enger Zusammenarbeit mit technischen Dienstleistern, Ausbildungs- und Forschungseinrichtungen ergeben sich so hervorragende Chancen für die Entwicklung neuer Produkt- und Prozessinnovationen.
Faktor Lage:
Oberösterreich ist als führender Wirtschafts- und Innovationsstandort eine Drehscheibe zu den Märkten der Länder Zentral- und Osteuropas. Top-Infrastruktur, eine intakte Umwelt und ein attraktives Kultur- und Freizeitangebot werten den hochwertigen Lebens- und Arbeitsraum auf. Oberösterreich unterstützt die Ansiedlung und Expansion von Unternehmen und fördert Kooperationen.

 

 

 

Mechatronik-Branche Oberösterreich

Oberösterreich ist mit rund einem Viertel der Industrieproduktion und der Exporte Österreichs das Industrieland Nr. 1. Der Maschinen und Anlagenbau sowie die metallbe- und verarbeitende Industrie haben eine lange Tradition und das Thema Mechatronik in Oberösterreich stark geprägt. In den letzten Jahren ist so in Oberösterreich ein dichtes Netzwerk an innovativen Firmen, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, sowie Aus- und Weiterbildungsinstitutionen im Bereich Mechatronik entstanden, das in Europa einzigartig ist – Oberösterreich hat sich zur führenden Kompetenzregion für Mechatronik entwickelt. In den Mitgliedsbetrieben des Mechatronik-Clusters werden in Summe mehr als 55.000 Menschen beschäftigt und allein in Oberösterreich mehr als 10,8 Mrd. Euro an Erträgen erwirtschaftet. Die Mechatronik ist ein wirtschaftlicher Faktor für das Land und seine Menschen. Die Mechatronik ist als Schlüsseltechnologie in vielen Branchen nicht mehr wegzudenken.